Jivamukti Yoga
Yoga is the art, your life is the masterpiece. Jeffrey Cohen

Jivamukti Yoga

Jivamukti Yoga ist eine von David Life und Sharon Gannon 1986 entwickelte Yogamethode, welche die physischen, philosophischen und spirituellen Aspekte des Yoga wieder vereinen will.

Jivamukti Yoga bietet ein vielfältiges Instrumentarium, um persönlich zu wachsen und zu innerer Ausgeglichenheit, körperlicher Kraft und Zufriedenheit zu finden: Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Meditation (Dhyana) und Entspannung (Savasana). Im weiteren Sinne gehören auch gesunde Ernährung und positives Denken dazu. Yoga mobilisiert den Körper, setzt Energien frei und beruhigt den Geist.

Das Ziel der Jivamukti Yoga Methode ist es dabei zu helfen, das volle Potential auszuschöpfen – und zwar in jeder Hinsicht körperlich, intellektuell, emotional und spirituell. Jivamukti setzt sich aus den Sanskritwörtern "Jiva" = individuelle Seele und "mukta" = Befreiung zusammen. Jivamukti meint dabei den Übenden, der durch seine Praxis "Befreiung" in diesem Leben findet. Befreit von dem Leid, der Unwissenheit und Ignoranz, die das reguläre Dasein so mit sich bringt – man spricht auch weitläufig von Erleuchtung. Es geht also darum, glücklich und zufrieden zu sein, völlig unabhängig von externen Einflüssen, Gleichmut zu entwickeln im alltäglichen Beisammensein.

Jivamukti Yoga ist eine dynamische Form des Hatha Yoga unterrichtet im Vinyasa Stil, die neben der physischen Praxis auch das Chanten von Sanskrit Mantren, Musik, Rezitieren von Texten, Meditation und Hingabe lehrt. Jivamukti Yoga baut auf 5 Grundpfeilern auf:

  • Shastra
    Quelle der Inspiration sind Heilige Sanskrit-Schriften, wie z.B. Patanjalis Yoga Sutren, Hatha Yoga Pradipika, u.a.
  • Bhakti
    Hingabe an ein höheres Ziel.
  • Ahimsa
    Gewaltlosigkeit, ethischer Vegetarismus, Tierrechte, Umweltschutz und Sozialer Aktivismus.
  • Nada
    Nada Yoga (Yoga des Klangs) mit Chanten von Mantren, Einbeziehen von Musik in die Stunden, Kirtan-Singen.
  • Dhyana
    Meditation ist ein wesentlicher Bestandteil der Yoga-Praxis. Die Sinne nach innen richten und mit dem wahren Selbst verbinden.

Die Jivamukti Yoga Methode ist heute eine der neun international anerkannten Stile des Hatha Yoga. Die anderen acht sind: Ashtanga, Iyengar, Viniyoga, Sivananda, Integral, Bikram, Kripalu und Kundalini.

Meine Quellen der Inspiration sind dabei Sharon Gannon, David Life, Dr. Patrick Broome, Yogeswari, Antje Schäfer, Petros Haffenrichter, Jules Febre und alle Lehrer, die mir tagtäglich begegnen, auf der Matte und daneben.